Welche Änderungen gibt es bezüglich COVID-19, für Sendungen, bei denen eine Unterschrift benötigt wird?

Im Moment haben die meisten Paketdienste, die Option zur Lieferung gegen Unterschrift nicht eingestellt. Allerdings wurden einige Änderungen vorgenommen, wie der Erhalt der Unterschrift gehandhabt wird. 

Vereinigte Staaten

"Im Interesse der Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden, werden die Richtlinien von UPS bezüglich erforderlicher Unterschriften, vorübergehend angepasst. Empfänger müssen für diese Sendungen keine Unterschrift abgeben. Trotz dieser Änderung muss der Fahrer mit dem Empfänger Kontakt aufnehmen. Der Empfänger muss zum Zeitpunkt der Lieferung bestätigen, dass eine UPS Zustellung stattfindet, und, falls erforderlich, einen gültigen Lichtbildausweis vorweisen." - Lies mehr via UPS

Kanada
Die kanadische Post hat die Richtlinien bezüglich Sendung, bei denen eine Unterschrift erforderlich ist, geändert. Hier findest du die aktuellen Informationen.

Europäische Union

"Kunden sind nicht mehr verpflichtet eine Unterschrift abzugeben. Mit Ausnahme von einigen speziellen Sendungen, bei denen wir eine vertragliche Verpflichtung zur Unterschrift haben." - Lies mehr via UPS

Tipp: Wenn ein Käufer sich mit der Abgabe der Unterschrift nicht wohlfühlt, können die meisten Fahrer (auf Anfrage) dabei helfen, im Namen des Empfängers zu unterschreiben

Sollte es aufgrund dieser Änderungen zu Problemen mit Bestellungen kommen, dann kannst du unseren Kundendienst kontaktieren, um dir zu helfen.

War dieser Beitrag hilfreich?
8 von 8 fanden dies hilfreich
Noch Fragen offen? Hilfe beantragen